Der Ferienpark

Willkommen in unserer großzügigen und vielfältigen Anlage am südlichen Rande des Thüringer Waldes. Hier fühlen sich Gäste aus allen Ländern wohl, ein Platz um Freunde zu finden und die Natur zu genießen. Willkommen heißen wir nicht nur unsere Urlaubs- oder Seminargäste, Jugendgruppen oder Monteure, sondern auch Flüchtlinge vor allem Kurden aus Syrien und Irak. Gemeinsam mit ihnen bauen wir das Haus der Solidarität auf.

Angebote & Einrichtungen auf der Anlage

Outdoor: Beachvolleyball, Fußball, Erfrischung im Bach und Löschteich, Lagerfeuer, Liegewiese, Kinderspielplatz, Waldbühne

Indoor: Billard, Tischtennis, Kicker, Turnhalle für Gymnastik und Fitness, Gemeinschaftsräume, vielfältiges Spieleangebot

Virtueller Rundgang

Zum virtuellen Rundgang rund um eines unserer Hüttendörfer

Herzlich Willkommen

Unser professionelles Team erwartet sie in der Ferienanlage und arbeitet gern mit vielen freiwilligen Helfern und Selbstversorgern zusammen.

Wie der Ferienpark entstand

Die Ferienanlage wurde bereits 1952 mit ehrenamtlichen Einsätzen der Bevölkerung vor allem als Ferienzeltlager für Kinder und Jugendliche aufgebaut. Zuerst entstand das große Gruppenhaus mit Küche und Speisesaal. Nach und nach wurden auch die Holzhütten und weitere Häuser errichtet. Viele Menschen aus der Umgebung oder anderen neuen Bundesländern verbrachten als Kinder oder Jugendliche ihren Urlaub in der Ferienanlage.

Nach der Wiedervereinigung wurde die Anlage zeitweilig als Asylbewerber-Unterkunft genutzt. Dann stand sie 5 Jahre leer und drohte zu verfallen.

Ab 2003 begann ein neuer Abschnitt. Hunderte Helfer aus Nah und Fern, Jung und Alt, packten uneigennützig und ehrenamtlich mit an, dieses Juwel als Freizeiteinrichtung für Jugendliche und Familien zu retten. Ein neuer Sanitärtrakt wurde errichtet, Gästezimmer und Blockhütten saniert, die Freilichtbühne aus dem Dornröschenschlaf erweckt und ein pulsierendes Leben zog wieder ein in den Waldgrund.